Anmerkungen zur Bilanzanalyse 2020

Grundlage des vorliegenden Online-Tools sind die veröffentlichten Geschäftsberichte deutscher Kompositversicherer mit dem Fokus auf versicherungstechnische Kennziffern.

Eine kontinuierliche Betrachtung der Geschäftsentwicklung der ausgewerteten Gesellschaften wird ermöglicht, indem die Kennziffern über einen Fünfjahres-Zeitraum dargestellt werden. Für neu in die Analysen einbezogene Gesellschaften werden die Daten des gesamten Zeitraums nacherhoben.

Sofern Gesellschaften fusionieren, werden bei der übernehmenden Gesellschaft zusätzlich die im Geschäftsbericht angegebenen fusionierten Vorjahreswerte erhoben und davon ausgehend die Veränderungsraten berechnet, was deren Vergleichbarkeit gewährleistet. Folgende Tabelle gibt Auskunft über die berücksichtigten Fusionen, die für die Fünfjahresbetrachtung relevant sind:

Übernehmende Gesellschaft

Fusionierte Gesellschaften

AXA Versicherung AG

  • Deutsche Beamten Versicherung AG

Basler Sachversicherungs-AG

  • Basler Versicherungs-Gesellschaft

  • Deutscher Ring Sachversicherungs-AG

BGV-Versicherung AG

  • Badische Allgemeine Versicherung AG

Concordia VVaG

  • Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-AG

Condor Allgemeine Versicherungs-AG

  • Optima Versicherungs-AG

Generali Deutschland Versicherung-AG

  • AachenMünchener Versicherung-AG

Gothaer Allgemeine Versicherung AG

  • Asstel Sachversicherung AG

HDI Versicherung AG

  • HDI Direkt Versicherung AG

  • HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG

VHV Allgemeine Versicherung AG

  • Hannoversche Direktversicherung AG

Aktuell hat die Generali Deutschland Versicherung AG (vormals Generali Versicherung AG) die AachenMünchener Versicherung AG übernommen. In diesem Jahr hat sie einen Teil ihres Geschäftes auf die Dialog Versicherung AG, die als neue Gesellschaft zur Verfügung steht, übertragen. Für die Durchschnittsbildung ist es daher empfehlenswert, die Dialog Versicherung mit einzubeziehen.

In diesem Jahr ist die Analyse um die Nürnberger Beamten Allgemeine Versicherung AG erweitert worden.

Der Durchschnitt kann natürlich nur aus den Geschäftsberichtsdaten gebildet werden, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung des Online Tools zur Verfügung stehen, was bei der Vergleichbarkeit der Vorjahreszahlen zu berücksichtigen ist.

Die Auswertung erfolgt für jede Sparte unabhängig davon, ob sie sechs Jahre kontinuierlich im Geschäftsbericht ausgewiesen worden ist.

In der Sparte „Sonstige“ werden unternehmensindividuell alle nicht einzeln aufgeführten Sparten zusammengefasst. Dieses Segment ist also von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich, so dass es nur sehr eingeschränkt zu Vergleichszwecken verwendbar ist.

Es ist darauf hinzuweisen, dass aus rechentechnischen Gründen in den Berechnungen Rundungsdifferenzen auftreten können.

Mit diesem Online-Tool wird dann neben den eigenen Unternehmensdaten die Möglichkeit gegeben, aus einer individuell selektierten Vergleichsgruppe Durchschnittswerte zu bilden.